KIEFERGELENKBEHANDLUNG / CMD

Als CMD (craniomandibuläre Dysfunktion) bezeichnet man eine schmerzhafte Fehlregulation des Kauapparates, die durch gestörtes Zusammenspiel verschiedener Muskeln, Sehnen und Gelenke ausgelöst wird.

Diese basiert auf strukturellen, funktionellen, biochemischen und psychischen Faktoren.

 

Mögliche Symptome bei CMD sind:

 

  • diffuse Schmerzen, sowohl in Ruhe als auch in Bewegung

  • eingeschränkte Kieferöffnung

  • Knack- und Reibegeräusche beim Öffnen und Schließen des Kiefers

  • Schmerzausstrahlung in Mund, Nacken, Kopf, Stirn, Schläfe, Augenbereich, Wange, Schulter, HWS, Rücke

  • Ohrenschmerzen, Tinnitus, Schwindel

  • Zungen- oder Mundbrennen

  • Beeinträchtigung der Lebensqualität

 

Quelle: https://flexikon.doccheck.com/de/Craniomandibul%C3%A4re_Dysfunktion